+41 (0)62 520 76 20

Informationen

  • Rechtzeitig loslassen verlangt Mut und verdient Respekt

    Peter Spuhler, Stadler Rail, geht die Nachfolgeregelung rechtzeitig an. Die Unabhängigkeit des Familienunternehmens ist ihm das Wichtigste.

    Die rechtzeitige Planung und Umsetzung der eigenen Unternehmensnachfolge ist die nobelste, anspruchvollste und wichtigste Führungsaufgabe einer Unternehmerin, eines Unternehmers. Der Bericht in der NZZ gibt einen kleinen Einblick in die Überlegungen von Peter Spuhler bezüglich Unabhängigkeit, Familie und Wahl des Nachfolgers.

    Bericht NZZ >>

  • b2berne 2017 - Tischmesse Bern

    KMU Next ist Partner der Netzwerkmesse in Bern. Diese findet am 9. November 2017 im Stade de Suisse statt.

    KMU Next empfiehlt diese Plattform für Unternehmerinnen und Unternehmer sowie Führungskräfte in KMU. Knüpfen Sie während einem Tag viele neue Geschäftskontakte zu potentiellen Kunden und Entscheidungsträgern. Ein attraktives Programm mit Rahmenveranstaltungen wartet auf Sie. Mitglieder im Verein Netzwerk KMU Next profitieren von speziellen Rabatten.

    Mehr Informationen zum Programm hier >>

  • SWISS EXCELLENCE FORUM

    Wir freuen uns, dass SWISS EXCELLENCE FORUM als neuen Kooperationspartner vorzustellen.

    Das Forum ist das führende Excellence-Netzwerk für Schlüsselpersonen und Unternehmen in der Wirtschaft. Es unterstützt und begleitet Führungskräfte und Organisationen bei der Verbesserung ihrer Wettbewerbsstärke in einem immer schwierigeren Marktumfeld.

    Gemeinsam verfolgen wir das Ziel, den Wirtschaftsstandort Schweiz zu stärken und bieten Zugang zu einem vergrösserten Netzwerk.

    SWISS EXCELLENCE FORUM >>

  • Wachstumsinitiative SEF4KMU

    Das Swiss Economic Forum stellt seit fünf Jahren sein einzigartiges Netzwerk Schweizer Jungunternehmen und KMU mit Wachstumsplänen kostenlos zur Verfügung. 

    Im rahmen der Wachstumsinitiative SEF4KMU wurden schon über 500 Firmen unterstützt, mehr als 150 Businessmodelle, Vertriebsstrategien und Wertschöpfungsketten geschärft und optimiert sowie rund 120 Millionen Franken Wachstumskapital vermittelt. Besonders vielversprechende Unternehmen erhalten das Label “SEF.High-Potential KMU”, welches die Marktpräsenz und Akzeptanz bei Kunden und Investoren steigert.

  • Nachfolgewerkstatt Zürich 29.08.17 - jetzt anmelden

     

    Sie sind Inhaber von einem KMU-Betrieb, der in den kommenden Jahren nach einem neuen Inhaber resp. Geschäftsführer sucht? Oder sie möchten in naher Zukunft ein KMU-Betrieb übernehmen und den Schritt in die Selbstständigkeit wagen?
    Die Nachfolge-Werkstatt bereitet sie mit erfahrenen Experten auf eine erfolgreiche Übergabe/Übernahme vor und zeigt ihnen, wie sie den Nachfolgeprozess selbstständig, unter Beizug der nötigen Fachexperten, führen können.

    Werkstatt 1 – Der Nachfolgeprozess aus Unternehmersicht

    Werkstatt 2 – Steuerliche Aspekte bei der Unternehmensnachfolge

    Werkstatt 3 – Bewertung versus Finanzierbarkeit: Wie kommt der Transaktionspreis zustande?

    Werkstatt 4 – Rechtliche Aspekte der Unternehmensnachfolge – Chancen und Risiken

     

    Kosten für Unternehmerinnen und Unternehmer von KMU Betrieben.

    CHF 190.- (Vereinsmitglieder KMU Next/Flughafenregion Zürich)

    CHF 240.- (Mitglied im Branchen- oder Berufsverband)

    CHF 360.- pro Person

     

    Die Nachfolge-Werkstatt wird durch folgende Partner präsentiert:

    – Zürcher Kantonalbank

    – Wenger Plattner Rechtsanwälte

    – OBT AG

    – BROKERIX

    – Flughafenregion Zürich

     

     

    Themen: Nachfolgeprozess, Vorsorgeauftrag, Vermögensplanung, Vorsorgeplanung, Finanzanalyse, Steueraspekte
    Teilnehmer: Inhaber von KMU-Betrieben oder potentielle Unternehmer
    Zeit: 12.00 Uhr – 19.00 Uhr
    Veranstalter Netzwerk KMU Next

    Zur Anmeldung hier klicken!

  • Nachfolgewerkstatt Aarau am 23.08.18 in Brugg - jetzt anmelden

     

    Sie sind Inhaber von einem KMU-Betrieb, der in den kommenden Jahren nach einem neuen Inhaber resp. Geschäftsführer sucht? Oder sie möchten in naher Zukunft ein KMU-Betrieb übernehmen und den Schritt in die Selbstständigkeit wagen?
    Die Nachfolge-Werkstatt bereitet sie mit erfahrenen Experten auf eine erfolgreiche Übergabe/Übernahme vor und zeigt Ihnen, wie Sie den Nachfolgeprozess selbstständig, unter Beizug der nötigen Fachexperten, führen können.

    Werkstatt 1 – Der Nachfolgeprozess aus Unternehmersicht

    Werkstatt 2 – Steuerliche Aspekte bei der Unternehmensnachfolge

    Werkstatt 3 – Bewertung versus Finanzierbarkeit: Wie kommt der Transaktionspreis zustande?

    Werkstatt 4 – Rechtliche Aspekte der Unternehmensnachfolge – Chancen und Risiken

     

    Kosten für Unternehmerinnen und Unternehmer von KMU Betrieben.

    CHF 190.- (Vereinsmitglieder KMU Next)

    CHF 240.- (Mitglied im Branchen- oder Berufsverband)

    CHF 360.- (regulär)

    Themen: Nachfolgeprozess, Vorsorgeauftrag, Vermögensplanung, Vorsorgeplanung, Finanzanalyse, Steueraspekte
    Teilnehmer: Inhaber von KMU-Betrieben oder potentielle Übernehmer
    Zeit: 12.00 Uhr – 19.00 Uhr
    Ort: Hightech Zentrum Aargau, Badenerstrasse 13, 5200 Brugg
    Veranstalter Netzwerk KMU Next

    Zur Anmeldung bitte klicken

  • KMU Next ist Partner der SwissNext Challence

    Das Förderprogramm für die Nachfolgelösung in einem Unternehmen. Die SwissNext Challenge unterstützt Unternehmen und Personen, die sich aktiv um eine nachhaltige Nachfolgeregelung kümmern oder Personen, die selbst ein Unternehmen übernehmen möchten.

    Der Wettbewerb SwissNEXT Challenge dauert insgesamt acht Monate und ist in drei Phasen unterteilt. In der ersten und zweiten Phase sind eine Projektbeschreibung bzw. ein Businessplan einzureichen. Am Ende der dritten Phase findet eine Selektionsrunde statt. Die Gewinnerinnen und Gewinner haben die Chance auf Preisgelder im Wert von 30’000 CHF (der Sieger erhält 20’000 CHF, der Zweit- und Drittplatzierte je 5’000 CHF).

    Die Anmeldung erfolgt fortlaufend bis Mitte 2017.

    Link: http://www.sechallenge.ch/next/

     

  • Der letzte Zwick an der Geisel

    Am Telefon meinte Friedrich noch: „Er hätte den letzten Zwick an der Geisel“. Was meinte er damit? Ist auch er einer dieser stolzen Unternehmer, der seine Betriebsübergabe im letzten Moment realisiert, weil die Unternehmensnachfolge lange Zeit ein Tabuthema war? Die ganze Geschichte lesen Sie hier …

    LINK: http://www.helpy.ch/der-letzte-zwick-an-der-geisel/

  • Das Hightech Zentrum Aargau zu Gast bei KMU Next

    Anlässlich der 3. Mitgliederversammlung des Vereins Netzwerk KMU Next vom 12. April 2017, wird Dr. Martin A. Bopp, Geschäftsführer des Hightech Zentrum Aargau ein Referat halten.

    Das Hightech Zentrum Aargau ist Teil der Hightech Strategie des Aargaus (Hightech Aargau). Der Kanton Aargau hat erkannt, dass dem Technologieeinsatz und der Verfügbarkeit modernster Technologien eine Schlüsselrolle zukommt. Diese Technologien und ressourcenoptimierte Verfahren sind zudem Voraussetzung für eine nachhaltige Entwicklung von Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt.

  • Sie möchten eine Firma kaufen?

    Für Kaufinteressierte ist die Übernahme eines bestehenden Unternehmens eine echte Alternative zur eigenen Unternehmensgründung (Kaufen versus Start-up.). Der Verein Netzwerk KMU Next hat sich zum Ziel gesetzt, die Verkäufer und Käufer über ein Verfahren zu verifizieren und dadurch die Qualität der Inserate sicherzustellen. Bleiben Sie informiert. Hier zur Registration des Newsletter.